Soziale Sicherung und Sozialverwaltungswirtschaft B.A.

Institut: Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund
Bereich: Soziales
Seminarart: Basis-/Grundausbildung

Kursbeschreibung

Im Studiengang B.A. Soziale Sicherung und Sozialverwaltungswirtschaft werden Kompetenzen vermittelt, um Menschen in schwierigen Lebenssituationen, bei Arbeitslosigkeit, Erwerbsarbeit, sozialer Sicherung sowie bei der beruflichen Bildung professionell beraten und unterstützen zu können. Dazu gehört die fachlich fundierte Analyse und Reflexion von einer Vielzahl Themen und Problemstellungen rund um die Arbeitswelt, soziale Teilhabe oder von Angebote psychosozialer Beratung und Gesundheitsförderung. Der Studiengang richtet sich an Beschäftigte der Sozialverwaltung, in sozialwirtschaftlichen Organisationen oder für Personen, die an den genannten Bereichen interessiert sind.
Datum
auf Anfrage
Dauer
07 Semester​
Ort
Hochschule Fulda
Kontakt
zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund Tel. 004926191538-0
- für dual Studierende: Hochschulzugangsberechtigung und Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit einer Optionskommune nach § 6 Abs. 2 SGB II oder einer vergleichbaren Einrichtung, die einen Kooperationsvertrag mit der Hochschule Fulda geschlossen haben. - für berufsbegleitende Studierende: Hochschulzugangsberechtigung und Beschäftigung bei einem Träger der Grundsicherung oder den " gemeinsamen Einrichtungen" (ARGE) oder einem Jobcenter oder Beschäftigung im sozialen Verwaltungsbereich der Sozialwirtschaft. Das Bachelorstudium umfasst einen Workload von 180 ECTS-Punkten. Nach erfolgreichem Abschluss wird der international anerkannte akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) "Sozialverwaltungswirtin/Sozialverwaltungswirt" verliehen.
Zielgruppe
Adressat/innen von "BASS" sind Studierende, die entweder im Rahmen des dualen Studiums in einer Optionskommune im Bereich der sozialen Verwaltung tätig sind sowie einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben oder die bei einem Träger der Grundsicherung, den "gemeinsamen Einrichtungen" (ARGE) oder einem Job-Center arbeiten oder im sozialen Verwaltungsbereich tätig sind und eine höhere Qualifikation und/oder einen neuen Arbeitsbereich im Feld der sozialen Verwaltung anstreben.
Kosten
€ 1.365
65,- Euro je Modul (in der Regel drei Module pro Semester) Die Kosten sind zzgl. Sozialbeitrag der Hochschule in Höhe von ca. 95,- Euro je Semester zu entrichten.
Referent
Prof. Dr. Frank Unger

Diese Kurse könnten Sie auch interessieren ...

Uber Weiterbildungsvorschläge