Kommunikation

Institut: mind & more Management & Education Services GmbH
Seminarart: Weiterbildung/Spezialisierung

Kursbeschreibung

o Projektion als kommunikative Ausgangssituation/Rollenspiel „Marktplatz der Projektionen“o Selbstbild-Fremdbild-Gegenüberstellung/Vergleich von Persönlichkeitsprofileno Kommunikationspsychologische Grundthesen (Watzlawik)/Trainer-Inputo Steuerbarkeit des Spiels von Fremd- und Selbstbild/Feedbackübung (Differenz als Lernfeld), Johari-Fenstero Manipulation, Ethik und Verantwortung/Trainer-Input und offene Diskussiono Sender-Empfänger-Problematik/Trainer-Input (Flipchartgraphik)o Missverständnisstufen/Trainer-Input, Handouto Sach- und Beziehungsebene/Trainer-Input, „Eisberg-Modell“, „Hausbau“o Unterschiedliche Begriffsbesetzung/Assoziationsübung zu Reizworto Verbale und Nonverbale Ebene/Handouto „Torte“o Einführung in die Körpersprache/Trainer-Inputo Missverständnisquellen/4 Aspekte einer Nachricht (Schulz von Thun) und Rollenübungeno Einführung TAA (Transaktionsanalyse)/Trainer-Inputo Gesprächsführung/Trainer-Input, Kontrollierter Dialog, Kleingruppenübungo Strukturierte Wortmeldung/Trainer-Inputo Führen durch Fragen/Fragetechnik „Rate“-Spielo Situative Gesprächsführung
Datum
auf Anfrage
Uhrzeit
Auf Anfrage
Dauer
03 Tage​
Ort
nach Vereinbarung
Weitere Termine Standort Kosten
auf Anfrage (zum Kurs) Fischerstiege 10/16 1010 Wien oder in Ihrem Unternehmen auf Anfrage
Kontakt
Renate Reisinger
Straße
Fischerstiege 10/16
PLZ
1010
Ort
Wien
Land
Österreich
Bundesland
Wien
Fax
01/533 30 73
Ziele
Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, Kommunikationsprozesse als durchschaubar (Ursache und Wirkung) und von sich aus steuerbar zu erkennen. Auf der Grundlage einer professionellen Einstellung ausgestattet mit kommunikations-psychologischen und rhetorischen Modellen und Techniken soll die Fähigkeit einer zielorientierten Selbstinstrumentalisierung auch Sach- und Beziehungsebene vermittelt werden.
Zielgruppe
Führungskräfte, Ausbilder
Zertifikat(e)
Kursbestätigung
Kosten
kostenlos
Förderungen
WAFF, ESF-AMS-Föderung
Referent
Mag. Peter B. Fischer
Plätze
max. 9