Datenschutzbeauftragter Basic + ISO 17024 Zertifizierung

Institut: Plativio modern training
Bereich: Technik, EDV, Telekommunikation

Kursbeschreibung

Das Arbeitsgebiet umfasst: • Beratung des Unternehmens und der MitarbeiterInnen zu allen datenschutzrelevanten Themen • Schulung der MitarbeiterInnen bezüglich ihrer Pflichten im Bereich Datenschutz • Laufende Kontrolle der Umsetzung und Einhaltung der gesetzlichen Forderungen mit besonderem Augenmerk auf die EU-Datenschutzgrundverordnung und das nationale Datenschutzgesetz • Antizipatives Herangehen bei geplanten Verarbeitungsvorgängen im Hinblick auf den erforderlichen Schutz personenbezogener Daten • Zusammenarbeit mit der Datenschutz-Aufsichtsbehörde Aufbau der Ausbildung o Modul 1 - Rolle und Stellung von Datenschutzbeauftragen Basiskenntnisse – personenbezogene Daten und die Grundprinzipien des Datenschutzes. Definition der Rolle und Stellung eines Datenschutzbeauftragten im Unternehmen. Aufgabenbereiche von internen und externen Datenschutzbeauftragten. Entscheidungsfindung in Unternehmen. Abgrenzung und Zuständigkeiten definieren. o Modul 2 –Rechte & Pflichten; Verantwortung & Haftung Risikoeinschätzung. Rechte und Pflichten des Datenschutzbeauftragten. (Informationspflichten, Rechenschaftspflichten, Betroffenenrechte wie Informationspflicht, Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Mitteilungspflichten, Recht auf Datenübertragbarkeit, Widerspruchsrecht und deren Umsetzung). Definition und Abgrenzung von Verantwortung und Haftung. o Modul 3 – Datenschutzbehörde/Aufsichtsbehörde Gesetzliche Prüfungsinstrumente der Datenschutzbehörde. Sanktionsmöglichkeiten bei Nichterfüllung der Vorschriften und Gesetze. o Modul 4 – Rechtliche Grundlagen DSGVO 2016, DSG 2018 Geschichtlicher Rückblick und Entwicklung des Datenschutzes in Europa. Aktueller status quo der nationalen Ausprägung (DSG 2018). Auslegung der rechtlichen Vorgaben der DSG 2018 (Paragraphen) unter Priorisierung der wichtigsten rechtlichen Grundlagen. o Modul 5 – Dokumente für Datenschutzbeauftragte Musterbeispiele von Dokumenten und Aufstellungen. Schaffen einer Vorlagenmappe. Organisatorische und technische Absicherung (IT Sicherheit, Ablagesystem), Privacy by Design. o Modul 6 – Fallbeispiele/Konfliktsituation (incl. Prüfungsvorbereitung) Praxissimulation anhand von Fallbeispielen und Konfliktsituationen. Worst-case Szenarien bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten und deren Lösung. Prüfungsvorbereitung. PRÜFUNG • Schriftliche Prüfung, Multiple Choice Voraussetzung für die Zertifizierung • Positiver Abschluss der Prüfung • Mindestanwesenheitspflicht 75% im Lehrgang • Abgeschlossene Berufsausbildung (Lehre, Matura oder Studium) oder Berufserfahrung im Umfang von 4 Jahren auf Basis einer Beschäftigung von mind. 20 Wochenstunden PLATIVIO modern training gestaltet die Trainings in einer ergebnisorientierten Kombination aus Praxiszugang und Theorie. Der optimale Lernerfolg wird durch die Arbeit in Kleingruppen gewährleistet, auf individuelle Bedürfnisse der TeilnehmerInnen wird eingegangen.
Das Arbeitsgebiet umfasst: • Beratung des Unternehmens und der MitarbeiterInnen zu allen datenschutzrelevanten Themen • Schulung der MitarbeiterInnen bezüglich ihrer Pflichten im Bereich Datenschutz • Laufende Kontrolle der Umsetzung und Einhaltung der gesetzlichen Forderungen mit besonderem Augenmerk auf die EU-Datenschutzgrundverordnung und das nationale Datenschutzgesetz • Antizipatives Herangehen bei geplanten Verarbeitungsvorgängen im Hinblick auf den erforderlichen Schutz personenbezogener Daten • Zusammenarbeit mit der Datenschutz-Aufsichtsbehörde Aufbau der Ausbildung o Modul 1 - Rolle und Stellung von Datenschutzbeauftragen Basiskenntnisse – personenbezogene Daten und die Grundprinzipien des Datenschutzes. Definition der Rolle und Stellung eines Datenschutzbeauftragten im Unternehmen. Aufgabenbereiche von internen und externen Datenschutzbeauftragten. Entscheidungsfindung in Unternehmen. Abgrenzung und Zuständigkeiten definieren. o Modul 2 –Rechte & Pflichten; Verantwortung & Haftung Risikoeinschätzung. Rechte und Pflichten des Datenschutzbeauftragten. (Informationspflichten, Rechenschaftspflichten, Betroffenenrechte wie Informationspflicht, Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Mitteilungspflichten, Recht auf Datenübertragbarkeit, Widerspruchsrecht und deren Umsetzung). Definition und Abgrenzung von Verantwortung und Haftung. o Modul 3 – Datenschutzbehörde/Aufsichtsbehörde Gesetzliche Prüfungsinstrumente der Datenschutzbehörde. Sanktionsmöglichkeiten bei Nichterfüllung der Vorschriften und Gesetze. o Modul 4 – Rechtliche Grundlagen DSGVO 2016, DSG 2018 Geschichtlicher Rückblick und Entwicklung des Datenschutzes in Europa. Aktueller status quo der nationalen Auspr…
Beginn
04.03.2024
Ende
05.04.2024
Uhrzeit von
08:30:00
Uhrzeit bis
12:30:00
Uhrzeit
Kernzeiten: 08:30 – 17:00 Uhr (Montag-Freitag, ausgen. Feiertage)
Dauer
60 UE/LE/ 5 Wochen / 12 UE/LE/wö./ 2 ECTS*
Ort
PLATIVIO modern training
Laxenburger Straße 39
1100 Wien
Kontakt
Elisabet Reiter
Straße
Laxenburger Straße 39
PLZ
1100
Ort
Wien
Land
Österreich
Bundesland
Wien
Tel
Fax
600 50 594
Ziele
Datenschutzbeauftragte verfügen über Kenntnisse der DS-GVO Grundverordnung und dem DSG 2018.
Zielgruppe
Personen, die in Firmen als Zuständige im Bereich des Datenschutzes arbeiten möchten und für die Einhaltung, Umsetzung und Kontrolle von datenschutzrelevanten Vorgaben zuständig sind.
Zertifikat(e)
ISO Zertifizierung 17024
Kosten
€ 1.820
€ 1.490,-- inkl. Skripten € 330,-- ISO 17024 Prüfung + Zertifizierung
Plätze
12

Diese Kurse könnten Sie auch interessieren ...

Uber Weiterbildungsvorschläge