In der Weiterbildungsdatenbank des Arbeitsmarktservice Österreich finden Sie rasch den richtigen Kurs für Ihre berufliche Weiterbildung.
Kursstandort

Lehrgang zum/zur MediatorIn - SoSe 2020, Berufsbegleitend, Wien

Institut: Bildungsforum Wien
Bereich: Soziales
Seminarart: Weiterbildung/Spezialisierung

Kursbeschreibung

Der Lehrgang ist sehr praxisorientiert gestaltet und vermittelt umfassende Kenntnisse über Grundlagen, Tätigkeitsfelder und Aufbau einer Mediation. Weiters werden fundiert Kommunikationstechniken, Methoden der Konfliktanalyse, Haltung, Setting und Allparteilichkeit sowie Persönlichkeitsmodelle, Gruppendynamik, rechtliche Bestimmungen, ökonomische Grundlagen und ein breites Spektrum an Methoden, Spezialfeldern, Techniken und Interventionen gelehrt. Neben dem Erwerb des Fachwissens zur Durchführung von Mediationen stellt die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit einen großen Mehrwert dieser Ausbildung dar! ECTS-Punkte Darüber hinaus ist der Lehrgang bei der Weiterbildungsakademie (wba) akkreditiert. Der Lehrgang richtet sich an all jene, die in der außergerichtlichen Konfliktbearbeitung tätig werden wollen. Eine besonders hilfreiche und brauchbare Ausbildung ist der Lehrgang sicherlich für LehrerInnen, TrainerInnen, Coaches, JuristInnen, PersonalistInnen, Führungskräfte, etc. Auch im Baugewerbe oder in der Immobilienbranche und vielen anderen Wirtschaftsbereichen ist Mediation ein immer zentralerer Bestandteil, weil auf diese Weise Geschäftsbeziehungen - anders als bei Gerichtsverfahren - meist keinerlei Schaden nehmen, sondern sich bestenfalls sogar noch erweitern. Mediation ist eine auf Freiwilligkeit der Parteien beruhende Tätigkeit, bei der ein/e fachlich ausgebildeter, neutrale/r Vermittler/in (Mediatorin oder Mediator) mit anerkannten Methoden die Kommunikation zwischen den Parteien systematisch mit dem Ziel fördert, eine von den Parteien selbst verantwortete Lösung ihres Konfliktes zu ermöglichen" (§ 1 Abs. 1 ZivMediatG) Entsprechend ist ein(e) MediatorIn weder RichterIn, GutachterIn oder TherapeutIn. Er/Sie bietet allparteiliche Hilfestellung bei der eigenverantwortlichen Suche nach einer Lösung und trägt die Verantwortung für den (Kommunikations-)Prozess. Das Tätigkeitsfeld eines/einer MediatorIn ist sehr breit und erfährt eine immer umfassendere gesetzliche Fundierung. Diese Spezialisierungen dienen der theoriegeleiteten und praxisorientierten Vermittlung von Rahmenbedingungen und Methoden-Tools in Arbeitsfeldern mit steigender Nachfrage und besonderen Anforderungen.
Der Lehrgang ist sehr praxisorientiert gestaltet und vermittelt umfassende Kenntnisse über Grundlagen, Tätigkeitsfelder und Aufbau einer Mediation. Weiters werden fundiert Kommunikationstechniken, Methoden der Konfliktanalyse, Haltung, Setting und Allparteilichkeit sowie Persönlichkeitsmodelle, Gruppendynamik, rechtliche Bestimmungen, ökonomische Grundlagen und ein breites Spektrum an Methoden, Spezialfeldern, Techniken und Interventionen gelehrt. Neben dem Erwerb des Fachwissens zur Durchführung von Mediationen stellt die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit einen großen Mehrwert dieser Ausbildung dar! ECTS-Punkte Darüber hinaus ist der Lehrgang bei der Weiterbildungsakademie (wba) akkreditiert. Der Lehrgang richtet sich an all jene, die in der außergerichtlichen Konfliktbearbeitung tätig werden wollen. Eine besonders hilfreiche und brauchbare Ausbildung ist der Lehrgang sicherlich für LehrerInnen, TrainerInnen, Coaches, JuristInnen, PersonalistInnen, Führungskräfte, etc. Auch im Baugewerbe oder in der Immobilienbranche und vielen anderen Wirtschaftsbereichen ist Mediation ein immer zentralerer Bestandteil, weil auf diese Weise Geschäftsbeziehungen - anders als bei Gerichtsverfahren - meist keinerlei Schaden nehmen, sondern sich bestenfalls sogar noch erweitern. Mediation ist eine auf Freiwilligkeit der Parteien beruhende Tätigkeit, bei der ein/e fachlich ausgebildeter, neutrale/r Vermittler/in (Mediatorin oder Mediator) mit anerkannten Methoden die Kommunikation zwischen den Parteien systematisch mit dem Ziel fördert, eine von den Parteien selbst verantwortete Lösung ihres Konfliktes zu ermöglichen" (§ 1 Abs. 1 ZivMediatG) Entsprechend ist ein(e) MediatorIn weder RichterIn, GutachterIn oder TherapeutIn. Er/Sie bietet allpar ...
Beginn
22.02.2020
Uhrzeit von
09:00:00
Uhrzeit bis
18:45:00
Dauer
3 Semester, 405 Unterrichtseinheiten berufsbegleitend Prüfungstermin: Juni 2021
Ort
Bildungsforum - Institut Dr. Rampitsch
Schottenfeldgasse 69
1070 Wien
E-Mail
Ort
Bildungsforum - Institut Dr. Rampitsch
Straße
Schottenfeldgasse 69
PLZ
1070
Ort
Wien
Land
Österreich
Bundesland
Wien
Tel
Fax
01/586 40 90-90
Es gibt eine Mindestaltervoraussetzung von 23 Jahren und vorab ein verpflichtendes Motivationsgespräch mit der Lehrgangsleitung. Sie sollten sich daher auf jeden Fall für dieses Themengebiet überdurchschnittlich interessieren und mit entsprechendem Engagement am Lehrgang teilnehmen
Zertifikat(e)
Lehrgangs-Diplom
Kosten
€ 1.752
1752,- pro Semester (inkl. Kursunterlagen). Bezüglich der Bezahlung des Lehrgangs bieten wir Ihnen eine Semesterratenzahlung in sechs Raten à € 316,- pro Monat (gesamt: 1.896,- € pro Semester) per Bankeinzug an. Gerne können auch der Semesterbeitrag von € 1.752,- semesterweise in drei Raten oder die Gesamtkurskosten von € 5.256,- als Einmalzahlung bei Kursbeginn beglichen werden. Zusätzliche Kosten: € 299,- einmalige Diplomprüfungstaxe Zusatzkosten ca. € 650,- (Zusatzkosten: Dieser Betrag ist ein Richtwert! Um den Lehrgang abschließen zu können, sind 4 UE Einzelselbsterfahrung à € 65,- (LehrgangstrainerInnen), und 8 UE Gruppenselbsterfahrung à € 35,- zu erbringen. Für weiterführende Literatur werden rund € 200,- angenommen. )
Förderungen
AMS, WAFF
Sonstiges
Kostenlose Informationsabende: 22.01.2020 16.06.2020 Uhrzeit: 18.30-20.00 Uhr. Dieser Informationsabend ist eine unverbindliche Veranstaltung, die Interessierten einen Gesamtüberblick über den Lehrgang zum/zur MediatorIn bietet. Inhalte und TrainerInnen des Lehrgangs werden vorgestellt. Sie haben selbstverständlich die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Um Voranmeldung wird gebeten.
Diese Kurse könnten Sie auch interessieren ...